Laufzeit

08.08.-04.09.

 

Theater
Komödie

Don Camillo und Peppone

Freilicht - Tribüne "Alter Park" am Hubland
Regie: Gwendolyn von Ambesser

Das Theater Chambinzky ist zurück und das Warten hat sich gelohnt! Nach über vier Monaten Überlebenskampf in der Zwangspause und mehrjähriger Freilicht-Bühnen-Abstinenz, bekommen Sie (dank freundlicher Unterstützung der Stadt Würzburg, der Stadtbau Würzburg GmbH und von Radio Charivari) endlich wieder Gelegenheit einige Vorstellungen Ihres beliebten Privattheaters unter freiem Himmel zu genießen.

mehr Infos

"Don Camillo und Peppone" - Sommertheater am Hubland

Zum Ende der ersten Augustwoche wird auf der Tribüne / alter Park auf dem ehem. Landesgartenschaugelände am Hubland gespielt und in schöner Atmosphäre bei Schoppen und kleinen Köstlichkeiten direkt mit einem altbekannten Knaller aufgewartet:

„Don Camillo und Peppone“ - nach den Romanen von Giovanni Guareschi wird voraussichtlich vier Wochen lang, täglich außer montags, auf dieser neuen Bühne gezeigt – und das mit einer bis in die kleinste Rolle herausragenden Besetzung:

Die Titelrollen spielen Uwe Bergfelder als schlagkräftiger Dorfpriester Don Camillo und Stephan Ladnar als sein nicht minder schlagkräftiger Kontrahent, dem kommunistischen Dorfbürgermeister Peppone. Chambinzky Intendant Csaba Béke spricht dazu die Stimme des Jesus.

Oberspielleiterin Gwendolyn von Ambesser inszeniert (wie vor zwanzig Jahren im Weingut Knoll am Stein) die Komödie mit besonders viel Liebe im Detail und freut sich gemeinsam mit ihrem Ensemble, dass die Corona bedingte Zeit der Untätigkeit endlich vorbei ist.

Das Publikum darf sich nun u.a. auf einen Spagat zwischen lustigen Prügeleien der Protagonisten sowie glaubhafte Liebesszenen bei gleichzeitiger Einhaltung jeweils aktueller Corona-Schutzvorgaben für Bühnen freuen!

Parkplatzmöglichkeiten: Anfahrt „Rottendorfer Straße“ sowie auf dem Skyline Hill Gelände Anfahrt über „Am Galgenberg“ / „Am Hubland“ ausreichend vorhanden. 
Siehe Beschilderungen vor Ort. 

ÖPNV: Bitte nutzen Sie der Umwelt zu liebe die Busverbindung Linie 29 mit Haltestelle „Am Terrassenpark“ in unmittelbarer Nähe zur Spielstätte.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte ab dem Abend des 16.07. tagesaktuell unserer Homepage oder persönlich per Abendkassentelefon unter 0171 / 54 53 52 1
(ab dem 4. August Di-So 17:30 – 19:30 Uhr erreichbar)

Reservierungen können alternativ 24 Stunden am Tag auch per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis 14:00 Uhr des betroffenen Spieltermins oder jederzeit per Webshop getätigt werden.

DON CAMILLO UND PEPPONE
nach dem Roman „Mondo Piccolo – Don Camillo“
von Giovanni Guareschi
für die Bühne bearbeitet von Gerold Theobalt

Zum Inhalt:

Wer kennt sie nicht – den schlitzohrigen Geistlichen Don Camillo, mit den schlagkräftigen Fäusten und seinen Widersacher, den kommunistischen Bürgermeister Peppone, der ihm weder an Schlitzohrigkeit noch Schlagkraft nachsteht.

Beide sind in einem kleinen Ort in der „Bassa“ beheimatet. Jenem fruchtbaren Landstrich in der Poebene zwischen Piacenza und Parma. Die Romane des italienischen Journalisten Giovanni Guareschi (1908-1968) sind längst zu Legenden geworden. Einige der Geschichten über die beiden Streithähne möchten wir Ihnen in Erinnerung bringen.

Ob es sich um den Namensstreit bei der Taufe von Peppones Sohn handelt oder um den „großen Streik“ und seine Folgen, die „Romeo und Julia“ Geschichte eines örtlichen Liebespaares mit verfeindeten Vätern, Peppones temperamentvolle Frau Ariana, die alte Lehrerin Signora Cristina oder um den lebenswerten Dorfdeppen Smilzo; jede Person und Situation ist vom Autor genauso liebevoll gezeichnet, wie die beiden Hauptfiguren.

Und als Wichtigster: Jesus, von dessen hölzernen Abbild sich Don Camillo seine besten Ratschläge geben lässt.

Ensemble: Uwe Bergfelder, Stephan Ladnar, Daniela Wenzel, Monika Schiefer / Ursula Bertelmann, Oskar Vogel, Antonia Raaber, Lucas Peuser, Sebastian Schubert / Jürgen Keidel, Michael Schwemmer, Volker Sickinger, Herbert Hausmann, Csaba Béke

Regie: Gwendolyn von Ambesser
Regieassistenz: Victoria Schlier / Joscha Obrusnik
Bühnenbau: Ulli Schäfer / Andreas Zehnder / Alexander Knoll
Tonregie: Alexander Renner
Technik / Licht / Ton: Alexander Renner, Alexander Knoll, Oliver Mack
Grafik / Layout: Meike Herkersdorf


Das KulturGärtle ist wieder da!

Seit 18.05. heißt Sie das Chambinzky KulturGärtle wieder herzlich Willkommen im schönen Innenhof neben dem Eingang zum KuZu-Kellertheater...

...genießen Sie italienisches Essen von Rossini unter dem Sonnensegel und probieren Sie unsere neuen Getränkespecials.

☎ +49 931 1 28 02

Kontakt und Hilfe

Öffnungszeiten

Theater mit Kasse und KulturKlub:
Aufgrund der Pandemie für unbestimmte Zeit geschlossen.

HausBar mit Restaurant:
Aufgrund der Pandemie für unbestimmte Zeit geschlossen.

KulturGärtle:
-täglich 15-22 Uhr
-sonntags 12:00-22 Uhr
(variiert nach Wetterlage)

Unsere aktuelle Lage

Wir tun das, was wir immer tun: Kunst. Wir machen weiter so gut es geht. 

Theatersaal, Open-Air oder Kammerkonzert - die gesamte Veranstaltungsbranche ist heruntergefahren. Ob Schauspieler, Tontechniker oder Musiker - der Zähler für diesjährige Darbietungen steht auf null. Die Scheinwerfer sind aus und der Vorhang zu. Wann und in welcher Form es Veranstaltungen mit Publikum wieder geben wird, wissen wir nicht.

Die aktuellen Herausforderungen erfordern Kreativität. Umgeben von KünstlerInnen sind wir im richtigen Umfeld um neue Dinge auszuprobieren. Wer weiß, vielleicht streamen wir bald ganze Theateraufführungen und Shows auf die heimischen Bildschirme.

Als größtes Privattheater und gemeinnützigen Verein in Würzburg, der nicht gewinnorientiert agiert, sind wir aktuell jedoch existenziell stark bedroht

Copyright © 2017 Chambinzky
design durch  ps:ag

Unsere Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung.