Saisonstart Herbst-Winter

© 2021 by Chambinzky Theater | KulturKlub | HausBar
Ein Projekt der FHWS
Produced by: Anna Chiwona, Natalie Gränitz, Christina Sander, Julia Meyer, Otto Entzeroth und dem Chambinzky-Team
Music by: Widersacher aller Liedermacher Crew
sound on & watch till end =)
Wir danken allen Mitwirkenden

Das Warten hat ein Ende.
Wir starten unsere neue Theatersaison bis 6. Oktober im Wochentakt:

Premiere Pop-Up-Theater mit wechelnden Spielorten:

17.09. "GOTT"

Infos und Karten
Premiere großer Saal:

23.09. "Und wenn sie nicht gestorben sind..."

Infos und Karten
Premiere KuZu-Kellertheater:

30.09. "Zu Dir oder zu mir?"

Infos und Karten
Premiere Lesungen:

06.10. "Literarische Wochen"

Infos und Karten


Laufzeit

17.09.-07.11.

 

Pop-Up-Theater

GOTT

Theaterstück von Ferdinand von Schirach
Regie: Kai Christian Moritz
ACHTUNG: Wechselnde Spielorte!
Kooperationspartner: STADT WÜRZBURG, BISTUM WÜRZBURG, DOMSCHULE WÜRZBURG, JULIUS MAXIMILIANS UNIVERSITÄT, KLINIKUM WÜRZBURG MITTE, GENERATIONEN-ZENTRUM MATTHIAS EHRENFRIED E.V.
© Eine Theater Chambinzky Pop-Up-Theaterproduktion 2021

Wem gehört unser Leben? Wer entscheidet über unseren Tod? Wem gehört unser Sterben?

mehr Infos

Richard Gärtner, 78 Jahre, ein körperlich und geistig gesunder Mann, will seit dem Tod seiner Frau nicht mehr weiterleben. Er verlangt nach einem Medikament, das ihn tötet. Mediziner, Juristen, Kleriker, Ethiker, Politiker und Teile der Gesellschaft zweifeln, ob Ärzte ihm bei seinem Suizid konkret helfen dürfen und ob sie selbst moralische „Rückendeckung“ für ein solches Vorgehen geben können. Die Ethikkommission diskutiert den Fall.

Der Reiz dieses Stückes liegt nicht in einer möglichen Antwort, sondern im Sich-Aussetzen der unangenehmen Frage „wie sehe ich das?“. Gerade in der Zeit der COVID-19-Pandemie werden wir damit konfrontiert, in welchem Maße scheinbar individuelle und private Entscheidungen des gesamtgesellschaftlichen Rückbezuges bedürfen. Gleichwohl dem Gesetzgeber, welcher die im Stück zugrunde liegende Problematik jetzt geklärt hat, bleibt ein permanentes Bearbeiten notwendig. Die persönliche Entscheidung bleibt notwendig. Auf was können wir uns berufen oder besser, auf wen?

Doch das Thema ist nicht nur privat. Es braucht den öffentlichen Diskurs. Daher gehen wir mit den Fragen in die „Agora“, in die Foren unseres Zusammenlebens. Hier verschwimmt denn auch die Grenze zwischen Zuschauer und Darsteller, um im besten Sinne Mit-Mach-Theater zu sein. Die Orientierung erfolgt an den Positionen des Stückes: Universität, Ratssaal, Palliativmedizin und Kirchenraum.

Im Anschluss an die Aufführungen wollen wir Sie nicht allein lassen, sondern die Möglichkeit der eigenen Orientierung und Meinungsbildung durch Gespräche unterstützen, um so vielleicht zu einer persönlich verantworteten Haltung zu kommen, die einem Gesamtbezug unserer Lebensgemeinschaft standhalten kann.

Regie: Kai Christian Moritz

Es spielen: Christina v. Golitschek, Kurt Egreder, Ursula Bertelmann, Alexander Zamzow, Monika Schiefer, Brigitte Miebach-Schrader, Harald Baus, Wernher von Schrader

GesprächspartnerInnen am Veranstaltungstag:

Spielstätte Matthias-Ehrenfried-Haus

  • 17.9. Bischof Dr. Franz Jung, Bischof von Würzburg mit Dr. Jürgen Vorndran, Generalvikar
  • 18.9. Gudrun Heid, Klinikseelsorgerin am Uniklinikum Würzburg
  • 19.9. Wolfgang Zecher, Klinikseelsorger am Uniklinikum Würzburg
  • 21.9. Jürgen Floß, Klinikseelsorger am Uniklinikum Würzburg
  • 22.9. Prof. Dr. Stephan Ernst, Professor für Theologische Ethik an der Universität Würzburgs
Spielstätte Julius Maximilians Universität (Am Hubland - Z6 - AOK-Saal
  • 25.9. Prof. Dr. Jörn Müller, Professor für Philosophie an der Universität Würzburg
  • 26.9. Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf, Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtstheorie, Informationsrecht und Rechtsinformatik an der Universität Würzburg
  • 27.9. Christian Hohm, Klinikseelsorger am Uniklinikum Würzburg
  • 28.9. Prof. Dr. Andrea Kübler, Professorin für Psychologie an der Universität Würzburg
  • 29.9. Prof. Dr. Karl Mertens, Professor für Philosophie an der Universität Würzburg
Spielstätte Gartenpavillon - Stiftung Juliusspital - Palliativakademie
  • 4.10. Dr. Rainer Schäfer, Chefarzt Anästhesie & Operative Intensivmedizin, Palliativmedizin im Klinikum Würzburg Mitte
  • 5.10. Dr. Heribert Joha, Oberarzt Anästhesie & Operative Intensivmedizin, Palliativmedizin im Klinikum Würzburg Mitte
  • 7.10. Regina Raps, Stationsleitung Palliativstation im Klinikum Würzburg Mitte

Spielstätte Rathaus Würzburg - Ratssaal

  • 4.11. Prof. Dr. Andrew J. Ullmann, Professor für Infektiologie, Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie, internistische Onkologie, Infektiologie sowie Mitglied des Deutschen Bundestags
  • 5.11.| t.b.c.
  • 6.11. Simone Barrientos, Mitglied des Deutschen Bundestags
  • 7.11. Patrick Friedl, Mitglied des Bayerischen Landtags

© Eine Theater Chambinzky Pop-Up-Theaterproduktion 2021


ℹ️  WECHSELNDE SPIELORTE  ℹ️ 

Karten erhältlich:

    • hier in unserem Webshop
    • täglich außer montags 18-20 Uhr und zusätzlich dienstags 12-14 Uhr an der Theaterkasse bei uns im Hause in der Valentin-Becker-Straße 2, 97072 Würzburg sowie unter
      0931/5 12 12 und 5 12 62
    • am jeweiligen Spielort an der Abendkasse (keine Kartenzahlung möglich)

    🔺 Es gilt die 3G-Regelung 🔺

    Bitte halten Sie beim Einlass Ihren gültigen Nachweis nebst Lichtbildausweis bereit.

    Hinsichtlich des Registrierungsverfahrens vor Ort helfen Sie uns gerne mit der LUCA App. Onlinetickets sind nicht übertragbar und registrieren Ihren Besuch vorab, sodass vor Ort lediglich der 3G-Nachweis erbracht werden muss.

    Nähere Informationen sowie unser Hygienekonzept erhalten Sie hier

    Die feste Platzvergabe erfolgt ggf. durch unser Einlasspersonal vor Ort und im Rahmen jeweils geltender Vorschriften.


    Hinweise zum Herbst/Winter Saisonstart

    Die Theaterkasse ist täglich außer montags von 18-20 Uhr und zusätzlich dienstags von 12-14 Uhr für Sie geöffnet.

    E-Mail-Reservierungen senden Sie uns bitte unter Angabe

    - des Stücktitels
    - des Vorstellungsdatums
    - der Kartenanzahl
    - der persönlichen Daten (Vor- und Nachname, Anschrift) zwecks pandemiebedingter Nachverfolgung
    - sowie Ihrer Telefonnummer und E-Mail für eventuelle Rückfragen

    an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

    Ihre E-Mail wird schnellstmöglich bearbeitet.

    Eine Reservierung gilt erst dann als verbindlich, wenn diese auch entsprechend von uns bestätigt wurde.

    Gerne unterstützen und beraten wir Sie bei allen Fragen bezüglich Ihres Theaterbesuches!

    Allgemeine Informationen

    Das Drucken von Online-Tickets ist nicht nötig. Diese können unserem Einlasspersonal gerne kontaktlos per Smartphone vorgezeigt werden. Bitte beachten Sie bei Ermäßigungen, dass dazugehörige Ausweise ebenfalls unaufgefordert vorgezeigt werden müssen.

    SpontanbesucherInnen können uns den Betrieb an der Abendkasse mittels LUCA-App enorm erleichtern und beschleunigen.

    In Innenbereichen gilt aktuell der Grundsatz der 3G-Regelung. Dies bedeutet, dass der Zutritt in unsere Räumichkeiten ausschließlich für geimpfte, genesene und aktuell getestete Personen gestattet werden darf.

    • Die allgemeinen Kontaktbeschränkungen entfallen ersatzlos.
    • Für kulturelle Veranstaltungen darf die Kapazität im Chambinzky zu 100 % genutzt werden.
    • Wird der Mindestabstand in geschlossenen Räumlichkeiten unterschritten, gilt nach dem allgemeinen Regeln ständige Maskenpflicht.
    • Die medizinische Maske („OP-Maske“) ist der neue Maskenstandard. Die FFP2-Maskenpflicht entfällt.

    In Außenbereichen gibt es künftig generell keine Maskenpflicht mehr.

    Hygienekonzept

    Unser aktualisiertes Hygienekonzept sowie wichtige Informationen sehen Sie HIER

    Chambinzky HausBar und KulturGärtle

    Wir laden Sie dazu ein bei gutem Wetter unser KulturGärtle im Hinterhof der Valentin-Becker-Straße zu besuchen!

    In einmaligem Flair servieren wir Ihnen dort leckere italienische Küche von Chambinzky Lieferpronto, hausgemachte Drinks und regelmäßiges KulturKlub-Programm.

    Bei schlechtem Wetter ist unser "Blauer Salon" und ab 23.09. unser gesamter Innenbereich in neuem Gewand für Sie geöffnet.

    Bitte tagesaktuellen Newsticker hinisichtlich KulturGärtle-Öffnungszeiten am oberen Seitenrand beachten! Der Newsticker benötigt eine Cookie-Einwilligung.

    Tischreservierungen nehmen wir gerne entgegen. Bitte nutzen Sie hierfür unser Reservierungsformular.

    Kontakt und Hilfe

    Öffnungszeiten

    Theaterkasse im Hause:

    täglich außer montags von 18-20 Uhr
    dienstags zusätzlich von 12-14 Uhr

    HausBar mit Ristorante:

    Bei schlechtem Wetter ist unser "Blauer Salon" ab 17 Uhr für Sie geöffnet. 
    Den kompletten Innenbereich 
    in neuem Gewand eröffnen wir am 23.09.2021.

    Für Essensbestellungen / Lieferservice, halten Sie bei Lieferando bitte nach unserem Partner "Chambinzky Lieferpronto" Ausschau.

    KulturGärtle:

    täglich* 17-22 Uhr für Sie da!

    *variiert nach Wetterlage - siehe tagesaktuell im Newsticker am oberen Seitenrand. Der Newsticker setzt eine freiwillige Cookie-Bestätigung voraus.

    Copyright © 2017 Chambinzky
    design durch  ps:ag