• 171221 Homepage 0268 Header Flurgefuester
  • 10 vor 8 Improvistationstheater
  • 0268 Header Homepage Storykeller Carmela Marinelli Erstin Lauterbach
  • 0268 Header Homepage Storykeller Michl Zirk
  • 0268 Header Homepage Storykeller GeschichtenmiXXer
  • 0268 Header Homepage Sw Collage

Vorschau


Spielzeit

08.02.-17.03.

 

Theater
Psychokrimi

Flurgeflüster

Mi-Sa 20:00 Uhr, So 19:00 Uhr - KuZu Kellertheater

Ein fesselnder Krimi, ein Nachbarschaftsthriller, in dem das Fremde nur eine Wand entfernt ist. Jung, frech, beunruhigend – Hitchcock könnte Pate gestanden haben!

mehr Infos


Regie Martina Esser

Flurgeflüster

(Third Floor)
Psychokrimi von Jason Hall
Deutsch von Peter und John von Düffel

Die dritte Etage eines neu errichteten Wohnblocks mit den Appartements 10, 11 und 12. Er, soeben in Wohnung Nr.11 eingezogen macht Bekanntschaft mit seiner Nachbarin aus Nr.12. Beiläufige Begegnungen, Post wird entgegen genommen, kleine Lästereien, ein gemeinsamer DVD-Abend. Immer öfter dreht sich jedoch die Unterhaltung um die Frage: Wer ist die mysteriöse Nachbarin von Nummer 10, die man nie zu Gesicht bekommt, vor deren Tür aber immer wieder ein Müllsack steht? Jeder Schritt, das Rätsel zu lösen, führt immer tiefer in die Verstrickung. Eine unheilvolle Dynamik nimmt ihren Lauf…

ZUM AUTOR
Jason Hall wurde 1978 in Toronto, Kanada geboren und lebt gegenwärtig in London. Er studierte an drei Universitäten: der Queen´s University in Kanada sowie dem King´s College und der Royal Academy of Art in London.

Sein erstes abendfüllendes Stück “Eyes catch fire“ gewann einen kanadischen Stückewettbewerb und erhielt 2004 die Auszeichnung “Stück des Jahres“. “GBS“, sein zweites Stück wurde neben Toronto
und London auch in New York aufgeführt.

2005 lud das Royal Court Theatre Jason Hall zu einem internationalen Festival in Australien ein. In Folge verbrachte er auf Einladung des British Councils (Großbritaniens internationale Organisation für
Kulturbeziehungen) drei Monate als Stipendiat an einem Theater in Kolumbien.

“Flurgeflüster“ (orig. “Third floor“) wurde 2011 an den Trafalgar Studios in London uraufgeführt. Auch in Deutschland fand das Stück erfolgreich seinen Weg auf die hiesigen Bühnen.

Hier geht es zum TRAILER


Laufzeit

01.03.-07.04.

 

Theater
Komödie

Drohnenschlacht.
Die Steinzeit ist kein Ponyhof

Uhrzeiten variieren je nach Termin: 19:00, 20:00 und 20:30 Uhr - Großer Saal

Früher war alles besser? Nicht wirklich. Wir schreiben das Jahr 20.0000 vor Christus...

mehr Infos


Regie  Rainer Appel

Die Steinzeit ist kein Ponyhof


Komödie von Balthasar Alletsee
(Autor unserer dt. Erstaufführung „Eine höllische Nacht“ in der Spielzeit 2016/17)

Früher war alles besser? Nicht wirklich. Wir schreiben das Jahr 20.0000 vor Christus und Kaan, ein Jäger in den besten Jahren, steckt in einer echten Krise. Wo einst die Steppe voll saftiger Mammuts war, herrscht jetzt gähnende Leere. Die herrscht infolgedessen auch zu Hause in der Speisekammer. Und das bei seiner Liss, die ernährungstechnisch keinen Spaß versteht. Zu allem Unglück ist ihm auch noch sein hilfreicher Draht nach oben verloren gegangen. So kann er sich nur an die zweifelhaften Ratschläge seines Freundes Winnie halten. Dessen Gedanken drehen sich aber vor allem darum, wie er seine Honigweinproduktion vor seiner Herrin der Höhle Brigitte geheim halten kann. Was so schwierig nicht ist, denn die hat gerade ein Auge auf den Freund ihres Mannes geworfen. So blickt Kaan inmitten sinkender Ertragswinkel, zeternder Ehefrauen und lüsterner Nachbarinnen sorgenvoll dem diesjährigen Wiegetag entgegen. Der Tag, an dem sich herausstellt, ob ein Jäger sein Soll als Ernährer erfüllt. Irgendwie muss dringend eine neue Geschäftsidee her...

ZUM AUTOR
Balthasar Alletsee (* 1958 im Allgäu) Glückliche Kindheit als Sohn eines Maurers und einer Handschuhnäherin. Kulturell jedoch lange im Bann der alpenländischen Folklore. Mit Umzug nach München und ins cosmopolitane Würzburg künstlerische Befreiung. Breites, schriftstellerisches Werk mit Lyrik und Prosa, Drehbüchern, Stoffentwicklung für TV Serien und Bühnenstücken. Am 31.12.2016 Premiere „Eine höllische Nacht“ Deutsche Erstaufführung im Theater Chambinzky

Dienstag

06.03.

 

KulturKlub
Improtheater

Improvisationstheater
10 vor 8

19:50 Uhr - KuZu Kellertheater


Samstag

10.03.

 

KulturKlub
Live Musik

No Restrictions feat. Grinch
Late-Night-Show

21:30 Uhr Einlass - 22:30 Uhr Beginn KulturKlub Bühne

60er / 70er Soul & Funk Power meets deutschsprachigen Freestyle Hip-Hop

mehr Infos
No Restrictions feat. Grinch !
In der kommenden Late-Night-Show Session im Chambinzky - Theater, KulturKlub, HausBar geht es heiß her!

60er / 70er Soul & Funk Power meets deutschsprachigen Freestyle Hip-Hop mit Grinch! Geht das überhaupt?? Ja und wie das geht!!!

In eigenwilligem Stil wird No Restrictions klassische und moderne Stücke der schwarzen Soul-, Funk- und Reggae-Szene sowie Songs von R&B-Künstlern interpretieren. Ob von James Brown, Stevie Wonder, Wilson Pickett und oder weiteren Evergreens wie Temptations, Commodores oder The Meters - No Restrictions interpretieren ihre Lieder in einer frischen, eingängigen Art und Weise und immer im Dialog mit dem Publikum. Bei dieser besonderen KulturKlub Late-Night-Show wird keinereiner weniger als der charismatische Grinch persönlich dieses kontrastreiche und experimentelle Soul & Funk Programm mit sagenhaften Freestyles für Euch abrunden und alle Anwesenden in das Reich der unbegrenzten Entertainment- und Verbalakrobatik befördern!

Safe the Date! EINTRITT FREI!!!

Theaterinszenierungen Übersicht 2017 / 2018


Ein brillanter Mord

29.09.-04.11.

Weihnachten auf dem Balkon

16.11.-26.12.

Flurgeflüster

09.02-17.03.

Und alles auf Krankenschein

12.04.-19.05.

Der O´Casey Abend 2x1

29.09.-11.11.

Das Geheimnis der drei Tenöre

31.12.-09.02.

Die Steinzeit ist kein Ponyhof

01.03-07.04.

Landeier-Bauern suchen Frauen

24.05.-30.06.

Revanche

09.11.-26.12.

Die bengalische Rolle

31.12.-03.02.

Patrik Anderthalb

22.03.-12.05.

Romys Pool

06.07-11.08.

Kartentelefon 0931 - 5 12 12 oder 5 12 62

Öffnungszeiten

Kartentelefon und persönliche Reservierungen
im Hause täglich außer montags von 18 - 20 Uhr sowie dienstags von 12 - 14 Uhr.
Außerhalb dieser Zeiten können Sie jederzeit und unkompliziert unseren Webshop nutzen oder auf Tonband, per E-Mail sowie per Fax reservieren.

HausBar
täglich ab 18 Uhr, montags und dienstags nur bei Veranstaltungen geöffnet.


Wildpark Bad Mergentheim
ps:ag
Posthalle Würzburg

Kontakt

Chambinzky
Theater | KulturKlub | HausBar

Valentin-Becker-Straße 2
97072 Würzburg
Telefon: 0931 51212
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2017 Chambinzky
design durch  ps:ag

×