• Nahsehen statt Fernsehen
  • Ein brillanter Mord
  • Der O´Casey Abend 2x1
  • 10 vor 8 Improvistationstheater
  • Singer Songwriter
  • 171013 CB 0268 Kampagne K Singer Songwriter Contest Oma Sponsoren W
  • 0268 Header Storykeller Halloween
  • 0268 Header Winterstein NOSPAM
  • 0268 Header Storykeller Gregor
  • 0268 Header Homepage Sw Collage

Vorschau


Laufzeit

29.09.-11.11.

 

Theater
Komödie(n)

Der O`Casey Abend 2x1

Mi-Sa 20:00 Uhr, So 19:00 Uhr - Großer Saal

Zwei Einakter von Seán O´Casey
1. Das Ende vom Anfang (The End of the Beginning 1937) - Einakter vor der Pause 2. Ein Pfund abheben (A Pound on Demand 1930er) - Einakter nach der Pause

mehr Infos

Regie Martin Maria Eschenbach


Das Ende vom Anfang
(The End of the Beginning 1937)
Einakter vor der Pause - Komödie von Seán O’Casey

Der Bauer Darry streitet mit seiner Frau Lizzie und behauptet frech, die Hausarbeit sei mit links zu erledigen, während er sich auf dem Feld und im Stall abrackern müsse. Kaum sind die Rollen getauscht, geht Lizzie mähen und Darry stürzt sich in die Abenteuer der Hausarbeit. Das Desaster beginnt und der Haushalt versinkt  im Chaos – langsam, aber unaufhaltsam und tatkräftig befördert vom einfältigen, halbblinden Nachbarn der trotz Brille kaum seine eigenen Füße sieht.

ZUM STÜCK:
„Das Ende vom Anfang“ zählt zu den Slapstick-Klassikern  O´Casey´s und zeigt die Situationskomik des alltäglichen Haushaltswahnsinn.

- Pause -

Ein Pfund abheben 
( A Pound on Demand 1930er)
Einakter nach der Pause - Komödie von Seán O´Casey

Der Arbeiter Sammy ist derart sternhagelvoll, dass er sich selbst mit der Hilfe seines ebenfalls angeheiterten Kumpels Jerry kaum noch auf den Beinen halten kann. Aber er weiß noch, was er möchte, als die beiden Saufkumpane das Postamts stürmen: „'n Pfund abheben", grölt er das Fräulein an und erhält das richtige Formular. Aber das Unterschreiben ist komplizierter als gedacht, und eine Dame mit Briefpapier macht den Beiden ihren Platz streitig. Das Fräulein verweigert die Auszahlung, die Polizei kommt, das Sparbuch wird eingezogen und für die beiden Freunde ist klar: das ist ein Skandal.

"Das Lachen ist eine fröhliche Erklärung des Menschen, dass das Leben lebenswert ist." (Seán O’Casey)


Laufzeit

29.09.-04.11.

 

Theater
Krimi

Ein brillanter Mord

Mi-Sa 20:00 Uhr, So 19:00 Uhr - KuZu Kellertheater

Ein wunderbares Stück für alle Krimiliebhaber mit vier ziemlich doppelbödigen Figuren, das Schauspielern viel Futter und dem Publikum wohligen Schauer verspricht.

mehr Infos

Regie Gwendolyn von Ambesser


Ein brillanter Mord
(Stone Cold Murder)
Krimi von James Cawood
Deutsch von Anatol Preissler und Maria Harpner

Ein einsam gelegenes Landhotel im Lake District, ein dunkler, stimmungsvoller Salon, darin nur ein Mann und eine Frau, draußen tobt ein Schneesturm. Schnell wird klar, Olivia ist mit ihrem noch frisch angetrauten Ehemann Robert in die Einöde gezogen, um vor etwas zu fliehen. Oder vor jemandem? Was behaglich anfängt, bekommt rasch unangenehme Risse und wird zunehmend ungemütlicher. Stört zunächst nur ein mysteriöser Anruf die scheinbare Ruhe des Paares, mischen ein paar dunkle Geheimnisse aus Olivias Vergangenheit schon bald mehr Unbehagen hinzu. Da steht plötzlich ein sehr undurchsichtiger Mann vor der Tür, der sich angeblich verlaufen hat. Und die Geschichte gönnt Olivia kein Entkommen: Schon bald muss sie den Schrecken der Vergangenheit ins eiskalte Auge blicken ...


ZUM AUTOR
James Cawood besuchte die Gordonstoun School, eines der führenden schottischen Privatinternate, und erlernte die Schauspielerei an der Bristol Old Vic Theatre School. Er hatte Engagements in Großbritannien, Europa und den USA, spielte experimentelles Theater in einer stillgelegten Londoner Kunstgalerie aber auch zahlreiche Klassiker. Er verfasste viele Einakter und Thriller. Seine Adaption der Geschichte von „Jekyll und Hyde“ tourte kürzlich durch Österreich und Italien. James Cawood lebt mit seiner Frau im Lake Distrikt in England. „Ein brillanter Mord“ schrieb James Cawood in Wien während er am dortigen „Vienna’s English Theatre“ in der Titelrolle von „Charley’s Aunt“ (Charleys Tante) gastierte. Folgerichtig wurde der Krimi 2011 auch an diesem Theater uraufgeführt; und läuft seitdem mit großem Erfolg in vielen Ländern Europas.

Montag

16.10.

 

KulturKlub
Live-Musik

Singer Songwriter Contest 2017 - 1. Vorrunde

Einlass 19:00 Uhr; Beginn 20.00 Uhr - KulturKlub Bühne
Eintritt 5,00 EUR inkl. 1,00 EUR Getränkegutschein

We love Singer Songwriter! KulturKlub bietet ehrgeizigen Künstler/-innen die nötige Plattform um Können und Talent vor Publikum und Jury unter Beweis zu stellen.

mehr Infos

In den Vorrunden am 16. und 17. Oktober erhalten sechs aus den Bewerbungen herausgepickte Künstler/-innen für jeweils 15 Minuten die Möglichkeit, um vor Publikum und Jury ihre besten, selbst geschrieben Werke zu präsentieren. Aber nur drei werden es von ihnen an diesen beiden Abenden weiter in das Finale schaffen! 

Die Jury entscheidet jedoch nicht alleine - denn auch das Publikum schlägt bei diesem Contest mit 50%-iger Gewichtung zu Buche!

Am Finaltag geht es dann um die besten sechs Musiker/-innen, die es aus den beiden Vorrunden geschafft haben weiter zu kommen. Doch an diesem Abend werden sich erneut nur Drei qualifizieren können um sich einen der attraktiven Preise zu sichern...

Mit großer Vorfreude sehen wir dem SSC 2017 entgegen!

Dienstag

17.10.

 

KulturKlub
Live-Musik

Singer Songwriter Contest 2017 - 2. Vorrunde

Einlass 19:00 Uhr; Beginn 20:00 Uhr - KulturKlub Bühne
Eintritt 5,00 EUR inkl. 1,00 EUR Getränkegutschein

We love Singer Songwriter! Nina Hottinger, Winston Smith und Adrian Millarr konnten sich bereits für das Finale qualifizieren...

mehr Infos

In der gestrigen Vorrunde am 16. haben sieben Künster/-innen den KulturKlub gerockt! Die Stimmung war hervorragend, weiter ins Finale sind in einem Kopf-an-Kopf-Rennen jedoch nur drei Kandidaten gekommen: 
Nina Hottinger, Winston Smith, Adrian Millarr.

Heute Abend geht es nun weiter in die zweite und somit letzte Vorrunde. Voller Spannung wird sich auch an diesem Vorrundentag die Spreu vom Weizen trennen, sodass es erneut nur drei Wettbewerber/-innen am 24.10. auf die große Theaterbühne schaffen.

Die sechsköpfige Jury entscheidet jedoch nicht alleine - denn auch das Publikum schlägt bei diesem Contest mit 50%-iger Gewichtung zu Buche!

Am Finaltag geht es dann um die besten sechs Musiker/-innen, die es aus den beiden Vorrunden geschafft haben weiter zu kommen. Doch an diesem Abend werden sich erneut nur Drei qualifizieren können um sich einen der attraktiven Preise zu sichern...

Nahsehen statt Fernsehen - im Chambinzky KulturKlub!



Kartentelefon 0931 - 5 12 12 oder 5 12 62

Öffnungszeiten

Kartentelefon und persönliche Reservierungen
im Hause täglich außer montags von 18 - 20 Uhr sowie dienstags von 12 - 14 Uhr.
Außerhalb dieser Zeiten können Sie jederzeit und unkompliziert unseren Webshop nutzen oder auf Tonband, per E-Mail sowie per Fax reservieren.

HausBar
täglich ab 18 Uhr, montags und dienstags nur bei Veranstaltungen geöffnet.

Wildpark Bad Mergentheim
ps:ag
Garden Rainbow
Posthalle Würzburg
Afri Cola

Kontakt

Chambinzky
Theater | KulturKlub | HausBar

Valentin-Becker-Straße 2
97072 Würzburg
Telefon: 0931 51212
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2017 Chambinzky
design durch  ps:ag