Liebe Chambinzky- und Theaterfreunde,
nach der hoffentlich längsten Pause aller Zeiten bei uns im Hause, freuen wir uns nun umso mehr, Ihnen endlich den nachfolgenden und mehrfach überarbeiteten Spielplan präsentieren zu dürfen. Bis auf weiteres können derzeit nur Produktionen mit wenig Mitwirkenden stattfinden.


monatlich

Okt.-Mai

 

KulturKlub
Storytelling


Laufzeit

10.10.-14.11.

 

Theater
Kammerspiel

CHAIM & ADOLF

Kammerspiel von Stefan Vögel
Regie: Gwendolyn von Ambesser
KuZu-Kellertheater

„Chaim & Adolf“ ist ein Kammerspiel mit doppeltem Boden, ein Stück mit Witz und Schwung und sehr gelungenen Charakteren.

mehr Infos

CHAIM & ADOLF

(Eine Begegnung im Gasthaus)
von Stefan Vögel

 Regie: Gwendolyn von Ambesser

Zum Inhalt:

Chaim Eisenberg, Israeli mit deutschen Wurzeln, kommt zum wiederholten Male zum Wandern in die Röhn. In dasselbe Dorf, in denselben Gasthof. Doch eines fehlt ihm: Ein adäquater Schachpartner. Laut Gastwirt Martin kommt dafür nur einer in Frage: der Bauer Adolf Oberhuber. Obwohl der Name bei Chaim Skepsis auslöst, lässt er sich auf die Schachpartie ein und Adolf entpuppt sich als kluger und schlagfertiger Partner mit Witz und Humor. Nach anfänglichen Reibereien nähern sich die beiden Männer einer Geschichte, die weit in der Vergangenheit liegt und sie mehr miteinander verbindet, als vor allem Adi wahrhaben will.  Mit dem gemeinsamen Spiel, welches von Gastwirt Martin aufmerksam verfolgt wird, beginnt gleichzeitig eine Spurensuche in die Vergangenheit. Verbindet die beiden etwa mehr als die Liebe für Springer, Bauer und König? Im Hintergrund erzählt Stefan Vögel, mit leichter, spielerischer Hand, eine einzigartige Liebesgeschichte in den Wirren des Zweiten Weltkrieges, die bis heute wirkt und in welche die beiden Schachspieler durch ihre Vorfahren verwoben sind. Dabei streift er auch mit leiser Klinge den latenten Antisemitismus der Nachfolge-Generationen

Zum Autor:

Stefan Vögel (*1969) ist mit bisher neun aufgeführten Stücken der meistgespielte Autor des Theaters Chambinzky. Sein wunderbar vielschichtiges und quergebürstetes Weihnachtsstück „Süßer die Glocken“ brachte es sogar schon auf drei Aufführungsserien (2012, 2013, 2018). Stefan Vögels europaweiter Erfolg ist vor allem seinen brillanten Dialogen zu Danken und dass er in seinen Komödien immer in sich geschlossene Geschichten erzählt, die niemals glattgebügelt sind und zum Lachen wie zum (Nach)denken anregen.

Zum Stück:

 „Chaim & Adolf“ ist ein Kammerspiel mit doppeltem Boden, ein Stück mit Witz und Schwung und sehr gelungenen Charakteren.



Laufzeit

15.10.-14.11.

 

Theater
Schauspiel

A LONG WAY DOWN

Schauspiel nach dem Roman von Nick Hornby
Deutsch von Clara Drechsler und Harald Hellmann
Bühnenfassung von Bettina Wilts
Regie: Cornelia Wagner
Großer Saal


A Long Way Down wurde 2014 mit Pierce Brosnan und Toni Collette verfilmt.

Die Theaterfassung des Romans von Nick Hornby wurde im Rahmen der Bad Hersfelder Festspiele im Juli 2019 uraufgeführt. In der Inszenierung von Christian Nickel war u.a. Karsten Speck in der Rolle des Martin Sharp zu sehen.

mehr Infos

A LONG WAY DOWN

Schauspiel nach dem Roman von Nick Hornby
Deutsch von Clara Drechsler und Harald Hellmann
Bühnenfassung von Bettina Wilts

Regie: Cornelia Wagner

ZUM INHALT

Silvester, auf dem Dach eines Hochhauses in London: Pech, dass gleich vier Menschen auf die Idee gekommen sind, sich dort das Leben zu nehmen. Da man sich schlecht umbringen kann, wenn einem andere dabei zusehen, steigt die seltsame Gruppe erstmal wieder vom Dach.

Nach und nach erzählen sie sich ihre Geschichten. Da ist Maureen, deren Sohn Matty schwerstbehindert ist und die zuhause vereinsamt, da ist Martin, der berühmte Talkmaster, den nach einem Gefängnisaufenthalt niemand mehr auf dem Bildschirm sehen will. Jess, die aufmüpfige Tochter eines Politikers, pflügt seit dem Verschwinden ihrer Schwester wie eine explosive Flipperkugel durchs Leben, und JJ liefert Pizzen aus, seit seine Band sich aufgelöst hat. Die vier verabreden, mit dem finalen Sprung bis zum Valentinstag zu warten – und so findet eine Gruppe von Menschen zueinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten und die einander doch auf wundersame Weise zu helfen wissen.

A Long Way Down wurde 2014 mit Pierce Brosnan und Toni Collette verfilmt.

 

ZUM AUTOR:

Nick Hornby, 1957 geboren, studierte in Cambridge und arbeitete zunächst als Lehrer. Mit seinen Romanen feierte er sensationelle Erfolge und gilt seitdem als Kultautor. Seine Romane High Fidelity und About a Boy wurden erfolgreich verfilmt. Nick Hornby lebt in London.

 

ZUM STÜCK:

Die Theaterfassung des Romans von Nick Hornby wurde im Rahmen der Bad Hersfelder Festspiele im Juli 2019 uraufgeführt. In der Inszenierung von Christian Nickel, übernahmen war u.a. Karsten Speck in der Rolle des Martin Sharp zu sehen.



Laufzeit

19.11.-26.12.

 

Theater
Musiktheater

Heute Abend: LOLA BLAU

Musiktheater von Georg Kreissler
Regie: Hermann Drexler
Großer Saal


Das „ Einfraumusical“ „Lola Blau“ - ein Stück für eine Sängerin und Schauspielerin, einen Klavierspieler und einen Schauspieler...

mehr Infos

Heute Abend: LOLA BLAU

Musiktheater von Georg Kreissler

Regie: Hermann Drexler

Zum Inhalt

Lola Blau ist jung, ehrgeizig, theaterbesessen und voller Lebenslust, als sie im Frühjahr 1938 die Koffer für ihr erstes Engagement in Linz packt. Doch da im selben Jahr der Anschluss Österreichs an das nationalsozialistische Deutschland erfolgt, wird der jüdischen Schauspielerin jeglicher Auftritt in Österreich verwehrt. Nachdem sie den Ernst der Lage zunächst nicht erkennt, öffnet ihr eine halbherzige Flucht in die Schweiz bald die Augen für die Ausweglosigkeit der Situation. Sie hält sich dort zunächst mit einigen kleinen Auftritten mehr schlecht als recht über Wasser, bis man ihr deutlich macht, dass sie hier als Flüchtling unerwünscht ist. In der Folge besteigt sie, ihre Heimat und ihre große Liebe Leo hinter sich lassend, Hals über Kopf ein Schiff nach Amerika , um dem Albtraum zu entfliehen und den amerikanischen Traum  zu leben. Doch obwohl sie unerwartet schnell zum gefeierten Nachtclubstar aufsteigt, erweist sich auch der amerikanische Traum mit seiner Sex-sells- Strategie bald als trügerische Hoffnung  …

Zum Autor

Georg Kreissler (1922-2011) ist der wohl bekannteste österreichische Musikkabarettist und Chansonkomponist, und erreichte mit seinen satirischen, bissigen und häufig sehr schwarzhumorigen  Liedern wie z.B. „ Tauben vergiften im Park“ bald Kultstatus.

Zum Stück

Sein außergewöhnliches „ Einfraumusical“ „Lola Blau“ - ein Stück für eine Sängerin und Schauspielerin, einen Klavierspieler und einen Schauspieler - schrieb er unter dem Eindruck seiner eigenen Fluchtgeschichte als jüdischer Künstler während des dritten Reichs.

„Lola Blau“ wurde 1971 mit großem Erfolg in Wien uraufgeführt und entwickelte sich seitdem aufgrund seiner Mischung aus melancholischen und humorvollen Szenen und nicht zuletzt aufgrund von Kreisslers eingängiger und pointierter Musik  im Stil der 30er Jahre zum Dauerbrenner auf deutschsprachigen Theaterbühnen.

„Die Welt ist für mich ein Pulverfass, das zum Ziel hat, mich zu explodieren.“  Georg Kreissler

Mitwirkende:
Charlotte Pensel u.a.



Laufzeit

19.11.-02.01.

 

Theater
Komödie

HERREN

Schauspiel von Jan Ericson
Regie: Martina Esser
KuZu-Kellertheater


Die Feiertage auf der Kaufhaustoilette! In diesem witzigen Weihnachtsdesaster für drei Herren und eine Fleischwurst wird nicht nur die Klospülung kräftig betätigt, sondern auch die Lachmuskeln der Zuschauer. Drei Männer im Ausnahmezustand ringen um Hierarchie und Hunger, Papier und Positionen, Wahrheit und Wachholderschnaps. Und wir profitieren: beste Unterhaltung mit Humor, Herz und Hirn!

mehr Infos

Herren
(Herrar)

Schauspiel von Jan Ericson

Übersetzer: Weno, Marianne / Günther, Michael

Regie: Martina Esser

Zum Stück

Die Feiertage auf der Kaufhaustoilette! In diesem witzigen Weihnachtsdesaster für drei Herren und eine Fleischwurst wird nicht nur die Klospülung kräftig betätigt, sondern auch die Lachmuskeln der Zuschauer.
Drei Männer im Ausnahmezustand ringen um Hierarchie und Hunger, Papier und Positionen, Wahrheit und Wachholderschnaps. Und wir profitieren: beste Unterhaltung mit Humor, Herz und Hirn!

Zum Inhalt

Für Geschäftsführer Bruns, Verkäufer Riemer und Lagerist Dahlmann sind sie unversehens vorbei, die frohen Feiertage. Da hilft auch kein Rütteln und Schimpfen, die Tür der Kaufhaustoilette ist zu und eine Lösung nicht in Sicht. Weihnachten auf dem Klo!
Mit Fleischwurst und Hochprozentigem kommt dann doch so was wie Weihnachtsstimmung auf, man beginnt sich häuslich einzurichten und ist schnell beim Du.  Aber in misslicher Lage lässt sich der wahre Charakter nicht so recht verbergen, man versucht Haltung zu bewahren, doch in wechselnden Allianzen gerät das Miteinander zusehends ins Rutschen, man verbiegt und dominiert sich. Zusätzliche Brisanz gewinnt die Situation dadurch, dass Dahlmann genau von dem Chef ins Lager strafversetzt wurde, mit dem er nun 2 ½ Tage die Räumlichkeiten teilen muss…

Zum Autor

Jan Ericson -  schwedischer Schauspieler und Autor – gelang  mit seinem Erstlingswerk „Herren“ ein Treffer, der in den 80er Jahren Publikum, wie Kritiker gleichermaßen begeisterte.
Von Schweden aus trat das Stück seinen Siegeszug über Skandinavien an, inklusive zweier Verfilmungen für das dänische und schwedische Fernsehen, bevor es 1989 auch die deutschen Bühnen eroberte. Das zeitlose Stück, mit seinen drei wunderbar vielschichtigen Figuren, ist ein Feuerwerk an Spaß und Komik.


SILVESTER-INFORMATION:

Werte Silvestergäste,

gerne können Sie in unserem Webshop wie gewohnt Karten für Silvestervorstellungen 2020 erwerben. Auch in diesem Jahr wahlweise wieder mit oder ohne Drei-Gänge-Menü**, inkl. einem Glas Sekt.

Reservierungen nehmen wir gerne auch telefonisch unter 09 31 / 5 12 12 und 5 12 62, per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder selbstverständlich persönlich an der Abendkasse entgegen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass für Ermäßigungen der entsprechende Ausweis vor Ort kontrolliert werden muss. Zusätzliche Informationen finden Sie in unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen.

**Das Menü bestehend aus Vorspeise, Hauptgang sowie Nachspeise, wird bis 15.10.20 auf unserer Homepage veröffentlicht und in zwei Varianten (mit oder ohne Fleisch) angeboten. Hinsichtlich der gewünschten Variante werden wir unsere Gäste im Vorfeld kontaktieren. Bitte achten Sie deshalb bei der Reservierung über den Webshop auf korrekte Angaben Ihrer Kontaktdaten. Eine nachträgliche Buchung ist telefonisch, per E-Mail oder persönlich an der Abendkasse möglich.


Advent-sonntage

29.11., 6., 13. & 20.12.

 

KulturKlub
Kinderclown

Die Clown Heini 
Weihnachtsshow!

11 Uhr Matinée an allen Adventssonntagen
Großer Saal

Eine bunte Weihnachtsshow mit viel Musik, Clownerie und einigen verrrückten Gästen.
Geeignet für Kinder ab 3 Jahren und sogar für Mamis, Papis, Omis und Opis!

mehr Infos

"Die Clown Heini Weihnachtsshow!"

Weihnachten steht vor der Tür. Aber wie kann ich mir die Zeit bis dahin vertreiben? Natürlich mit Heinis Weihnatsshow! Das klappt zuerst ganz gut, bis ein unerwarteter Gast Clown Heini doch etwas aus dem Konzept bringt. Aber... alles kein Problem für Heini! 

Ein Weihnachtsspektakel von und mit Clown Heini. Geeignet für Kids ab 3 Jahren, und natürlich für die gesamte Familie!

Dauer: 60 Minuten ohne Pause

Fotos und mehr siehe: http://www.clown-heini.de


Silvester

31.12.2020

 

Theater
Komödie

Silvester 2020
"Die Wahrheit über Dinner for One"

Silvestervorstellungen um 18:00 und 21:00 Uhr - im großen Theatersaal
Regie: Gwendolyn von Ambesser
Komödie von Jan-Ferdinand Haas

Gerne können Sie hier schon Karten für unsere Silvestervorstellungen 2020* (wahlweise mit oder ohne Drei-Gänge-Menü**) erwerben oder bei uns im Hause vorreservieren. Telefonische Reservierungen nehmen wir unter 09 31 / 5 12 12 oder 5 12 62 entgegen. Die Abholung reservierter Karten muss bis spätestens 15.12.2020 erfolgen.

mehr Infos

"Die Wahrheit über Dinner for One"

Komödie von Jan-Ferdinand Haas
Regie: Gwendolyn von Ambesser

Bei den Vorbereitungen zur großen Silvesterproduktion des Stückes „Der 90. Geburtstag“ läuft alles schief. Nun ist auch noch die Hauptdarstellerin ausgefallen. Der einzig passende Ersatz ist die berühmte May Warden – allerdings auch die Exfrau des Hauptdarstellers Freddy Frinton, und die beiden sind sich alles andere als gewogen. Regisseur Edward Taylor bemüht so manch haarsträubende Notlüge, um die beiden zusammen auf die Bühne zu bekommen. Während einer kurzen Abwesenheit der Crew durchschauen die beiden aber das doppelte Spiel. Da Taylor sie vertraglich geknebelt hat und sie nicht selbst hinschmeißen können, ohne hohe Vertragsstrafen zahlen zu müssen, versuchen sie, die Produktion zu sabotieren, wo sie nur können. Nach und nach ziehen sie mit ziemlich unlauteren Mitteln und einer gehörigen Portion Schauspieltalent die anderen Beteiligten der Produktion ab. Doch statt sich geschlagen zu geben, gibt Taylor dem Ganzen eine völlig neue Wende: Der berühmte Sketch „Dinner for One“ ist geboren.

Werte Theatergäste,

gerne können Sie in unserem Webshop wie gewohnt schon ab 2. Januar Karten für Silvestervorstellungen 2020* erwerben. Auch in diesem Jahr wahlweise wieder mit oder ohne Drei-Gänge-Menü**, inkl. einem Glas Sekt.

Reservierungen nehmen wir gerne auch telefonisch unter 09 31 / 5 12 12 und 5 12 62, per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder selbstverständlich persönlich an der Abendkasse entgegen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass für Ermäßigungen der entsprechende Ausweis vor Ort kontrolliert werden muss. Zusätzliche Informationen finden Sie in unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen.

**Das Menü bestehend aus Vorspeise, Hauptgang sowie Nachspeise, wird bis 15.10.20 auf unserer Homepage veröffentlicht und in zwei Varianten (mit oder ohne Fleisch) angeboten. Hinsichtlich der gewünschten Variante werden wir unsere Gäste im Vorfeld kontaktieren. Bitte achten Sie deshalb bei der Reservierung über den Webshop auf korrekte Angaben Ihrer Kontaktdaten. Eine nachträgliche Buchung ist telefonisch, per E-Mail oder persönlich an der Abendkasse möglich.


Copyright © 2017 Chambinzky
design durch  ps:ag